Die Wochenschau

Aktuelle Veranstaltungen in dieser Woche

Was ist los in Schleswig-Holstein?

Entdecken Sie mit der WochenSchau am Sonntag tolle Ausflugsziele zwischen Nord- und Ostsee. Ob nun interessante Kultur-Events, spannende Sportveranstaltungen oder starke Konzerte – hier finden Sie immer die Highlights der Woche. Denn unser Land bietet das ganze Jahr über eine große Vielfalt!

Bildervortrag zum Vogel des Jahres 2019

Die Lerche war´s

27. März

Husum. Am Boden leicht zu übersehen, ist sie am Himmel nicht zu überhören! Erfahren Sie, was die Lerche sonst noch ausmacht und warum sie etwas mit Ihrem Einkaufskorb zu tun hat.
Martin Kühn vom NABU Husum-Nordsee stellt die Feldlerche in einem lebhaften Bildervortrag am Mittwoch, 27. März, um 19.30 Uhr in der Gaststätte Einstein in Husum vor. Und wer die Lerche auch gerne "live" erleben will, schließt sich am Samstag (30.03.) um 9.00 Uhr einem Spaziergang am Deich vor Husum an. Die Exkursion " Feldlerche & Co." startet vor dem Hotel am Dockkoog. Die Feldlerche ist zum zweiten Mal „Vogel des Jahres“ nach 1998. Diese Ehre wurde bisher nur wenigen Vögeln zuteil. Mit der Auswahl verbinden der NABU und der LBV die Forderung nach einer grundlegenden Änderung der europäischen Agrarpolitik. Denn ein Drittel der Feldlerchen sind in den vergangenen 25 Jahren verschwunden.

 

Schleswig

„Unterwegs – Vom Sinn des Reisens und von der Magie des Abenteuers“

29. März

Schleswig. Weltenbummler und Fotojournalist Achill Moser, der 28 Wüsten zu Fuß und per Kamel bereiste, berichtet mit seinem Sohn Aaron, Kameramann und Fotograf, am Freitag, 29. März, ab 20 Uhr im Hotel Hohenzollern von den grandiosen Naturräumen unserer Erde. Mit faszinierenden Fotos und Filmausschnitten erzählen Vater und Sohn von atemberaubenden Naturlandschaften, in denen sie überraschende Abenteuer, ungewöhnliche Erfahrungen und uralte Weisheiten unterschiedlicher Völker sammelten. Zudem präsentiert Achill Moser sein neues Buch: „Unterwegs – Vom Sinn des Reisens und von der Magie des Abenteuers“. Zu Fuß, mit Kamelen, per Floß und im Kanu sind Achill und Aaron Moser in Wüsten, Wäldern und Bergen  unterwegs, wo sie der grandiosen Natur „auf die Spur gekommen“ sind, ohne selbst Spuren zu hinterlassen.

 

Flensburg-Weiche

Stille Klänge mit den Saxophanten

30. März

Flensburg-Weiche. Es hört sich nach einem Widerspruch an: 30 Saxofonisten und Stille. Aber der Sinn ergibt sich bei genauerer Betrachtung: im Herbst 2018 schlossen sich so viele Instrumentalisten zu einem Saxofon-Projektchor zusammen. An einem Wochenende erarbeiteten sie in der Jugendherberge Niebüll ein gemeinsames Konzertprogramm. Dabei war leises Musizieren eine Lektion. Das Konzertprogramm wurde zum Abschluss aufgeführt.

Nun kommen die Saxophanten unter der Leitung von Lars Brodersen zum zweiten Mal in die Friedenskirche in Flensburg-Weiche zusammen. Sie haben sich auch in diesem Jahr wieder viel vorgenommen. Unterschiedliche Klänge, von klassisch bis jazzig, werden sie dem Publikum zum Konzert anbieten. Titel wie „Sinfonie musicali“ von Ludovico Viadana, Stevie Wonders „Superstition“ oder „It ain’t nevessarily so“ aus Gershwins Oper „Porgy and Bess“ stehen auf dem Programm. Auch die Eigenkomposition „To sing for you“ von Chormitglied Dieter Grühn, sowie ein raumfüllendes Klangexperiment, erdacht von Bernd Molter, werden zu hören sein. Als klangliche Abwechslung wird das Saxophonquartett meerKLANG das Programm erweitern. Bei einigen Titeln werden die Saxophanten von Schlagzeiger Walter Balscheit unterstützt.

Natürlich wird auch der namensgebende Popsong „Sound of Silence“ von Simon and Garfunkel nicht fehlen. Der Text beschreibt die Vereinsamung der Menschheit. Die Saxophanten laden herzlich dazu ein, mit ihrem Konzert dieser Einsamkeit zu begegnen. Es beginnt am Sonnabend, 30. März, 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Pro Musica Niebüll lädt zum hochklassigen Event

Wunderbares Konzert für Violine und Klavier

31. März

Niebüll. Am Sonntag, 31. März, um 17 Uhr im Rathaussaal Niebüll wartet ein besonderer Musikgenuss auf Klassikfreunde. Pro Musica bittet zum Konzert für Violine und Klavier. Der Geiger Mark Karlinsky und die Pianistin Mara Mednik spielen Werke von César Franck, Johannes Brahms und anderen. „Ein besonderes Vergnügen“, versichert Organsiator Volker Scheibe. „Die international anerkannte Pianistin und Professorin Mara Mednik kommt mit einem jungen Geigentalent nach Niebüll!“

Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich, Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

 

Scheersberg, Saal

Deutsch-Skandinavische Musikwoche

22. April

Die Deutsch-Skandinavische Musikwoche in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg  ist eine internationale Musikbegegnung mit langjähriger Tradition  zur  Osterzeit. In diesem Jahr findet sie zum 57. Mal statt. 130 junge Musiker/innen aus verschiedensten Nationen  begegnen sich  für eine Chor- und Orchesterwoche.  In diesem Jahr freut man wieder mit Prof. Mika Eichenholz, Schweden.  Ein Dirigent, der schon mehrfach auf vorherigen Musikwochen sein Können bewies. 

Ebenfalls wieder dabei ist Prof. Friederike Woebcken. Sie wird den Chor der Musikwoche leiten und dirigieren. Prof. Woebcken überzeugte bereits in den  Musikwochen 2018 und 2017 durch ihre hervorragende Chorarbeit.

Auf dem Programm für Chor und Orchester steht das Werk „Der Feuerreiter“ von Hugo Wolf. Das Orchester spielt von Schostakowitsch die 5. Sinfonie d-moll op. 47 und Stenhammars Konzertouvertüre op. 13 „Excelsior!“. Für den Chor stehen  Werke von u.a. Nørgård, Tomis, Vasks  und Brahms auf dem Programm.

Traditionell wird die besonders schöne Atmosphäre der Christkirche in   Rendsburg den Rahmen für das Ostersonntag-Konzert  am 21. April um 17 Uhr bilden. Das große öffentliche Schlusskonzert findet am Ostermontag, den 22. April in der Scheersberghalle um 19 Uhr statt, Einlass 18 Uhr.  Eintrittskarten für Rendsburg gibt es ausschließlich an der Abendkasse, Karten für die Scheersberghalle sind im Sekretariat der Bildungsstätte erhältlich, in den Apotheken der umliegenden Gemeinden,  oder an der Abendkasse.

Weitere Informationen unter www.scheersberg.de/dsm