Die Wochenschau

Aktuelle Veranstaltungen in dieser Woche

Was ist los in Schleswig-Holstein?

Entdecken Sie mit der WochenSchau am Sonntag tolle Ausflugsziele zwischen Nord- und Ostsee. Ob nun interessante Kultur-Events, spannende Sportveranstaltungen oder starke Konzerte – hier finden Sie immer die Highlights der Woche. Denn unser Land bietet das ganze Jahr über eine große Vielfalt!

NABU lädt ein: Sonntag, 22. Mai

"Storchenrallye in Bergenhusen"

22. Mai

 

Bergenhusen  - Michael-Otto-Institut

Das Michael-Otto Institut im NABU lädt am Sonntag, 22. Mai von 14 bis 16.30 Uhr ein zu einer Storchenrallye für die ganze Familie. Anhand von kniffligen Aufgaben und  Spielen erkunden die Teilnehmer das Familienleben der Weißstörche und das Dorf Bergenhusen. Während in einigen Horsten noch gebrütet wird, luken in anderen bereits die Storchenküken über den Nestrand. Jetzt haben die Storcheneltern alle Schnäbel voll zu tun, genügend Nahrung heran zu schaffen. Ein erlebnisreicher Nachmittag für Familien mit Köpfchen und Geschicklichkeit, bei dem den Gewinnern der Rallye ein Preis winkt. Treffpunkt ist das Michael-Otto-Institut in Bergenhusen, Anmeldung unter 04885-570. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Aktionsmonat Naturerlebnis statt.

Wetterfeste Kleidung erforderlich, Fernglas mitbringen falls vorhanden.

ws

 

Informations- und Diskussionsabend zum veganen Lebensstil

"Konsequent keine Tierprodukte?"

24. Mai

 

Breklum  – Christian Jensen Kolleg (CJK)

Einen Informations- und Diskussionsabend zum veganen Lebensstil bietet das Christian Jensen Kolleg (CJK) am Dienstag, 24. Mai, in Breklum an. Von 18 bis 21 Uhr geht es um die Fragen: Was steht hinter der Entscheidung, auf Fleisch, Fisch, Milch, Eier, vielleicht auch auf Leder zu verzichten? Geht es um neue Gesetzlichkeit? Geht es um Ethik? Oder um Politik?

Vegan, das ist Trend. Konsequent auf Tierprodukte zu verzichten, reizt vor allem junge Leute und besonders in den Städten immer mehr. Untrügliches Zeichen: Kochbücher wie „Vegan for Fun“ verkaufen sich wie warme Semmeln. Der Informationsabend, zu dem der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) und das CJK einladen, geht diesem Trend auf den Grund. Impulse kommen von Referenten wie Nicole Rönnspieß („Brot für die Welt“), die sich vegan ernährt: „Was sind die praktischen Schwierigkeiten, in unserer Gesellschaft konsequent auf Tierprodukte zu verzichten?" Thomas Schönberger, Bildungsreferent am UmweltHaus am Schüberg und Vorsitzender des Vegetarierbundes Deutschland (VEBU), sagt: „Wer über die verheerenden Klimafolgen von fleischhaltiger Ernährung, aber auch von Butter und Käse, spricht, muss über Politik reden.“

Komplettiert wird die Runde durch den CJK-Küchenchef Markus Jebens, der selbst gern ein Stück gutes Fleisch isst, aber im CJK konsequent die vegetarischen und veganen Angebote ausweitet. Er bereitet einen veganen Imbiss zu und berichtet aus seiner Praxis und zu den Herausforderungen und Chancen im Verzicht auf Tierprodukte. 

Der Abend bietet Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit Menschen, die sich für eine vegane oder vegetarische Lebensweise entschieden haben. Anmeldungen unter 04671-91120 oder info@christianjensenkolleg.de sind erwünscht.  wau

 

Andersen-Hüs: Am 27. und 28. Mai

"Piano-Session"

27. Mai

 

Risum-Lindholm - Andersen-Hüs

Bei der Piano-Session am  27. und 28. Mai, jeweils um 20.00 Uhr, geht es im Andersen-Hüs rund. Geboten werden Blues und Boogie-Woogie an zwei Klavieren.  Zu hören gibt es Blues-Klassiker, Wild-Cat-Blues und verschiedene bekannte Bluestitel.

Gleich vier  bekannte Pianisten aus Leck, Dresden und Leipzig haben sich zusammengetan. Matthias Nothnagel, Christoph Hampel, Vocal Sven Munkel und Michael Friemel.

Der Boogie-Woogie wird die Gäste zum Schwingen bringen. Darin sind die vier Musiker echte Meister. Gern spielen sie auch mit mehreren an einem Piano. So sah man den Lecker Arzt Michael Friemel schon bei Konzerten des Großmeisters Jo Bohnsack auf der Bühne.

Für die Zuschauer ein Genuss, denn dann kommt richtige Stimmung auf. Für einen angenehmen Abend ist also gesorgt. Einlass ist um 19.00 Uhr. Karten gibt es bei der Bäckerpost Jannsen in Lindholm, Bücherstube Leu in Niebüll, im Andersen-Hüs www.andersen-hues.de sowie an der Abendkasse.

 

Flensburg St. Gertrud

"Kinderkirche"

28. Mai

 

Flensburg - Kirche, Marienhölzungsweg 51

Die Kinderkirche St. Gertrud trifft sich am Sonnabend, 28. Mai, von 10 - 12 Uhr in der Kirche, Marienhölzungsweg 51. Eingeladen sind alle Kinder von 4 – ca.11 Jahren zum Kennenlernen einer biblischen Geschichte mit Malen, Spielen und Mittagsimbiss. Thema: Jesus, als er 12 Jahre alt war. Leitung: Pastor Landbeck und das Kinder-Kirchen-Team. Eltern dürfen ihre Kinder gerne begleiten.

 

Bernstorff-Gymnasium Satrup

"Willkommen u. Abschied-der totale Bahnsinn"

30. Mai

 

Satrup - Bernstorff-Gymnasium 

Mittelangeln Sie denken ein Bahnhof ist nichts als eine Reisestation, eine Umsteigemöglichkeit, wo keiner gerne Zeit verbringt? Da liegen Sie falsch. In der Komödie „Willkommen und Abschied - der totale Bahnsinn“ der Theater-AG des Bernstorff-Gymnasiums Satrup gehen lebhafte Einzelschicksale im Bahnhofspanorama auf.

Als Inspiration dienten verschiedene Stücke zu den Themen Bahnhof und Reisen, deren oft robuste Komik sich auch durch „Willkommen und Abschied - der totale Bahnsinn“ zieht, doch wurde sie fundamental erweitert durch die Erfahrungen und die Kreativität der Schauspieler und Schreiber der AG. Neben der Komik können die Gäste nun auch Szenen erleben, die Tiefgang aufweisen und sich durch Realitätsnähe auszeichnen.

Auf den Hauptgleisen trifft das Publikum auf Passagiere, die fast schon sesshaft am Bahnhof geworden sind, auf den ersten Blick Menschen, die am Leben gescheitert sind. Die Nebengleise sind dann geprägt durch Figuren, die oftmals das Reisen höherer Klasse bevorzugen. Einige, die vielleicht etwas zu viel auf sich halten. So sind doch vor allem Momente spannend, in denen Kontraste aufeinander treffen. Am Bahnhof kann der Snob auf den Obdachlosen, aber auch das Muttersöhnchen auf die Prostituierte treffen.

In diesem Stück hat jeder Passagier seine ganz eigene Lebensphilosophie und es sei Ihnen versprochen, dass Sie auch ein Stückchen Ihres Charakters wiederfinden werden.

Liebe, Betrug, Lebenssinn, Irrungen und Wirrungen. Seien Sie gespannt auf ein Stück, das jedem etwas bieten kann. Vielleicht finden Sie auf diesem Bahnhof ja sogar ein Stück Goethe wieder.

Sie denken ein Bahnhof ist nichts als eine Reisestation, hier ist er ein Ort der verrücktesten Begegnungen und der traurigsten Abschiede, ein Ort an dem das Leben pulsiert, an dem alles möglich ist.

Zu(g)geguckt wird am Montag den 30. Mai, am Mittwoch den 1. und am Freitag den 3. Juni in der Aula des Bernstorff-Gymnasiums in Satrup um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr.