Die Wochenschau

Aktuelle Veranstaltungen in dieser Woche

Was ist los in Schleswig-Holstein?

Entdecken Sie mit der WochenSchau am Sonntag tolle Ausflugsziele zwischen Nord- und Ostsee. Ob nun interessante Kultur-Events, spannende Sportveranstaltungen oder starke Konzerte – hier finden Sie immer die Highlights der Woche. Denn unser Land bietet das ganze Jahr über eine große Vielfalt!

Neue Idee: Der Plastiktütenbaum

"Müll vermeiden"

26. April

 

Niebüll - Hauptstraße, Höhe der VR-Bank

Aufgeschlossen für neue Ideen – so zeigen sich die Stadt Niebüll und der HGV zum diesjährigen Hauptstraßenvergnügen. In der Höhe der VR-Bank „baut“ das Stadtmarketing einen mahnenden „Plastiktütenbaum“. Jeder Besucher, der zehn Plastiktüten mitbringt, kann sie hier gegen einen attraktiven Einkaufsbeutel aus Stoff eintauschen. Die so eingesammelten Plastiktüten sollen dann den zunächst nackten Baum „schmücken“. Der Stoffeinkaufsbeutel trägt das Motto der Aktion „Einkauf plastikfrei – ich bin dabei“. Wer also zuhause noch zehn Plastiktüten liegen hat, sollte sie zum Hauptstraßenvergnügen mitbringen und gegen einen Stoffbeutel tauschen. Eine tolle Aktion zur Verbesserung des Umweltschutzes.  (jut)

 

Husumer Marktplatz

"Viele Aktionen auf dem Marktplatz"

26. April

 

Husum - Marktplatz

Was haben ein Trampolin, ein Ultraleichtflugzeug, ein Teilnehmer des 24 Stunden Rennens am Nürburgring und der Rödemisser Spielmannszug gemeinsam? Dies alles und noch viel mehr haben diese und weitere  Husumer Vereine zu bieten, die sich am Sonntag, 26. April, von 12  bis 17 Uhr auf dem Husumer Marktplatz präsentieren. Zum Ausprobieren und mitmachen gibt es ebenfalls viele Aktionen auf dem Marktplatz. Die Einzelhändler der Husumer Innenstadt öffnen  in der Zeit von 12 bis 17 Uhr ebenfalls ihre Türen und laden die Gäste zu einem gemütlichen Sonntagsbummel  ein.

 

Geltinger Birk

"Froschkonzert-Festival"

01. Mai

 

Gelting  -  Parkplatz Mühle Charlotte

Nur ein paar Zentimeter groß sind die Stars, die jetzt im Frühling das Stiftungsland rocken: Wenn sie so richtig loslegen, schaffen sie es fast auf Wacken-Lautstärke. Um das live erleben zu können, lädt die Stiftung Naturschutz mit ihrem Schleswig-Holstein Froschkonzert-Festival musikbegeisterte Konzertbesucher in ihre Open-Air-Arenen ein: an die Tümpel, Weiher und Seen im Stiftungsland.

Laubfrosch und Rotbauchunke legen sich am Freitag, 1. Mai, ab 21 Uhr, im Stiftungsland Geltinger Birk, Kreis Schleswig-Flensburg, mächtig ins Zeug, wenn es darum geht, bei der Damenwelt zu punkten. Immer wieder im Frühjahr setzen sich die Amphibienmännchen akustisch in Szene, um in der Paarungszeit eine Partnerin zu finden. Während die Rotbauchunke mit ihrem verhaltenen "uuh, uuh" dabei eher behutsam vorgeht, ist der Laubfrosch ein richtiger Draufgänger. Sein schnelles rhythmisches "ääp, ääp" kann lauter sein, als der Staubsauger zu Hause. Für Hintergrundmusik am Festspielort ist auch gesorgt: Grasfrosch, Erdkröte und Moorfrosch bilden den Chor. Treffpunkt für die Open-Air-Besucher ist der Parkplatz Mühle Charlotte am Eingang zum Naturschutzgebiet nördlich von Gelting. Bitte feste Schuhe oder Gummistiefel und Taschenlampe mitbringen, denn die Konzertsäle werden nur vom Mondlicht erleuchtet. Der Besuch ist kostenlos, Spenden sind willkommen. Weitere Konzerte werden auf der Geltinger Birk am 8. und 22. Mai zur gleichen Uhr-zeit angeboten. Nähere Informationen und Anfahrtsskizze unter Tel. 0431-2109090 oder www.stiftungsland.de/vielfalt-erleben/froschkonzerte

 

Vielfältiges Programm vom 13. bis 17. Mai

"10 Jahre Tango-Argentino-Ball im Logenhaus"

13. Mai



Flensburg -  Logenhaus

Vom 13. bis zum 17. Mai  Flensburg wieder ganz im Zeichen des Tango Argentino stehen. Tango-Musik vom Feinsten und Tanz, so lange die Füße tragen, verspricht auch in diesem Jahr wieder das vielfältige Programm. Der Tangoball im Logenhaus am Sonnabend,  16. Mai (Einlass 20.30 Uhr, Abendkasse) bildet innerhalb des Festivalitos gleich in doppelter Weise den Höhepunkt: Zum 10. Mal findet dieser Ball statt, der seinen Kinderschuhen nunmehr entwachsen ist. Begnügten sich die TänzerInnen des ersten Balls noch mit Tango-CD`s, so schlugen in den folgenden Jahren die Tangoherzen zur Livemusik namhafter Musiker höher.Wie schon im Vorjahr wird das hochkarätige Quinteto Beltango aus Belgrad den Jubiläumsball zu einem unvergesslichen Genuss werden lassen und nicht-tanzende Musikliebhaber gleichermaßen wie auch TänzerInnen mit ihrem zauberhaften Repertoire verwöhnen. Den Auftakt bildet eine offene Tangoveranstaltung  am 13. Mai ab 19 Uhr im Café Kranz in Niesgrau, gefolgt von einer weiteren Milonga im Volxbad am 14. Mai (Beginn 20 Uhr). Am Freitag,  15. Mai, wird ab 20 Uhr in der schönen Tischlerei „Hafenwerk" am Harniskai 4 getanzt. Dort sind nicht nur Musik- und Tanzgenuss, sondern auch eine bezaubernde Aussicht über den Flensburger Hafen bei Nacht gewiss.

Am Sonnabend Nachmittag wird das Tanzlehrerpaar Bryndis Halldórsdóttir  und Hany Hadaya  in drei Workshops für Anfänger und Geübte Kenntnisse und Feinheiten des argentinischen Tango weitergeben. Den Abschluss nach dem Ball im Logenhaus bildet ein Konzert am Sonntag, 17. Mai, in der Aula des Christiansenhauses auf dem Flensburger Museumsberg. Beginn ist um 14 Uhr. Wer dann noch nicht genug getanzt hat, kann im Anschluss an das Konzert das Festivalito auf dem Museumsberg tanzend ausklingen lassen. Informationen über Zeit und Ort auf www.tangoflensburg.de

 

Schleswig-Theaterabend

"Ein Irrer, ein Verliebter, ein Poet"

26. Mai

 

Schleswig - Remter des St. Johannisklosters

Unter dem Titel „Ein Irrer, ein Verliebter, ein Poet“ spielt Hans-Christian Hoth an diesem Sonntag, 26. April, um 18 Uhr im Remter des St. Johannisklosters den berühmten Hans Christian Andersen – ein Theaterabend aus den autobiographischen Schriften des großen dänischen Dichters, zusammengestellt von Hans-Christian Hoth. Er nimmt an diesem Abend die Gestalt des Hans Christian Andersen an, um ihn selbst aus seinen feinsinnigen Schriften zu Wort kommen zu lassen. Ein „Lebensbuch“ voll wunderbarer Selbstironie, Witz, Verzweiflung, Aberglaube und Zahnschmerzen.

Karten gibt es im Vorverkauf unter Telefon 04621-24236, der Eintritt beträgt 15 Euro.