Die Wochenschau

Kappelner Marketingpaket startet durch

"Einkaufen wird zum Erlebnis"

21. August: 

Langer Shopping-Abend und Freiluftkino am Freitagabend

Das Marketing-Paket macht es auch in diesem Jahr möglich. Zum langen Shopping-Abend am Freitag, 26. August, laden die Gewerbetreibenden Kappelns zum Sommernachtskino auf dem Deekelsen Platz ein. Auf der Riesenleinwand wird diesmal der Film „Picknick mit Bären“ gezeigt. Ein herzerfrischender Streifen mit den Super-Schauspielern Robert redford, Nick Nolte und Emma Thompson.

Inzwischen haben sich 80 Gewerbebetriebe diesem Unterstützungsfond für Marketingmaßnahmen angeschlossen. So können sie auch außergewöhnliche Projekte angehen und bieten dieses Jahr wieder in Kappeln einen besonderen Leckerbissen. Die Geschäfte haben bis 20 Uhr für einen ausgedehnten Stadtbummel geöffnet. Dazu haben sich die Geschäftsinhaber einiges für ihre Kunden einfallen lassen: so wird es viele Rabatte auf Produkte geben, extra zu diesem speziellen Abend. Dazu verwöhnen die Gewerbetreibenden ihre Kunden mit einem Gläschen Sekt oder dem einen oder anderen Snack.

Die Kappelner Gastronomie wartet mit den verschiedensten Spezialitäten für jeden Geschmack auf.

Zwischendurch und auf jeden Fall danach, gibt es ein Treffen auf dem Deekelsen Platz. Die Catering - Angebote sorgen ab 18 Uhr für beste Stimmung. So wird es zum Beispiel Popcorn wie im richtigen kino geben. Die Gewerbebetriebe laden nach dem Shoppingende alle mit freiem Eintritt zum großen Freiluftkino.ws

Schöne Zierde im Amtshaus Alte Dielenuhr

"Bodenuhr ziehrt die Räumlichkeiten"

21. August

Ein besonderes Stück alter Uhrmacherkunts ist ab sofort im Amtsgebäude in Süderbrarup zu bestaunen. Eine zirka 220 hohe Bodenuhr der Jahre um 1800 des Uhrmachers Claus Fries, ist mit Abstimmung der Fielmann AG und dem Lanschaftsmuseum Unewatt jetztdem Amtshaus Süderbrarup geschenkt worden.

Einen kleinen Bestandteil der bundesweit etwa 200 durch die Fielmann AG geförderten Museen bildet auch das Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt. Und hier ist nicht verborgen geblieben, dass sich im 18. und 19. Jahrhundert insbesondere im damaligen Amtsbereich Süderbrarup eine Hochburg für das Uhrmacherhandwerk auftat. Namen wie seinerzeit Fries, aus dem heutigen Mohrkirch, und heute noch Tüxen, Kius,  bürgten dabei für eine außerordentlich bemerkenswerte Qualität, wobei Uhrmachermeister Helmut Tüxen in neunter Generation immer noch ein gefragter Mann ist, wenn es um die ganz kniffeligen Dinge in seinem Handwerk geht. Demzufolge lag es nach Abstimmung der in diesen Dingen sehr engagierten Fielmann AG mit dem Landschaftsmuseum Angeln nahe, dem Amtshaus dieser besagten Hochburg dies Uhr zu schenken.

Die in Kopenhagen erworbene Dielenuhr wurde durch Helmut Tüxen restauriert und instandgesetzt. Sie hat einen Wert von über 3000 Euro. Olaf Buhmann, Niederlassungsleiter der Fielmann AG in Schleswig, übergab des sehenswerte Stück im Beisein des Uhrmachermeisters aus Kius an den leitenden Verwaltungsbeamten Peter Clausen. „Dafür möchte ich mich im Namen aller ganz herzlich bedanken. Es ist schön, dass ein so ansehnliches Stück jetzt die Räumlichkeiten in unserem Amtshaus ziert.“ Wer Interesse daran hat, die wirklich hübsche Schenkung zu betrachten, kann dieses während der Öffnungszeiten des Amtsgebäudes realisieren.

uwa