Die Wochenschau

Zum dritten Mal- Mein Maitag in Süderbrarup

Ein Ort präsentiert sich offen

30. April: 

Für gutes Wetter sorge ich”, so Christian Hansen, der Vorsitzende des örtlichen Wirtschaftsvereins auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung zum Themenfeld „Mein Maitag“. Und glaubt man dem sogenannten Gesetz der Serie, dann sollte auch beim inzwischen dritten Mein Maitag in Süderbrarup von den Außenbedingungen eigentlich nichts schief gehen. Zumal Christian Hansen bereits in den letzten beiden Jahren in dieser Hinsicht für erstklassige Prognosen gesorgt hatte. Fakt ist, dass sich Süderbrarup am Sonntag,  7. Mai, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr, wieder einmal von seiner besten Seite präsentieren wird. Eine perfekte Gastfreundschaft und ein exorbitanter Nachweis dafür, dass es sich lohnt, die 4000-Seelen-Gemeinde zum dritten Mein Maitag zu besuchen, möchten die Verantwortlichen allen Besuchern der Veranstaltung bieten. So wird man allen Gästen aus Nah und Fern wieder ein Programm bieten, das an Vielfältigkeit, Vergnügen, Genuss, Spannung, Informationen und lukrativen Shoppingmöglichkeiten kaum zu überbieten sein wird.

Die zahlreichen Handlungsabläufe an diesem verkaufsoffenen Sonntag sind auf die ganze Familie zugeschnitten. Wer also einen kurzweiligen Tag erleben möchte, der kommt am 7. Mai nicht um einen Besuch der Ortschaft zwischen Kappeln und Schleswig herum. Parkplätze stehen in der Nähe der jeweiligen Veranstaltungen in ausreichender Zahl zur Verfügung. „Wir freuen uns über jeden einzelnen Besucher dieses Events, und möchten alle ganz herzlich dazu willkommen heißen. Zudem wünschen wir einen angenehmen Aufenthalt in unserer Gemeinde. Wir hoffen, dass wir mit dem von uns zusammengestellten Programm ein großes Teilnehmerfeld zufrieden stellen können”, so Christian Hansen stellvertretend für seine Mitglieder- und Helfercrew.

Der Süderbraruper spricht in diesem Zusammenhang den Wunsch aus, dass der Mein Maitag 2017 an die Erfolge der letzten beiden Jahre anknüpfen kann. „So oder so wird dieses inzwischen etablierte Ereignis aus dem Veranstaltungskalender des Ortes nicht mehr wegzudenken sein“, konstatiert der Vorsitzende. Und Stephan Hamann, aus dem Vorstand des Wirtschaftsvereins, bei dem die Fäden für die Abläufe am 7. Mai zusammenlaufen ergänzt, dass so ein Tag eine hervorragende Möglichkeit dafür sei, das Leistungsangebot der Kaufmannschaft den vielen Gästen des Ortes darbieten zu können.

Wer durch eins der 120 Plakate, die von den Mitgliedern und Helfern des Veranstalters entlang der Straßen befestigt worden sind, oder durch die Presse auf den Mein Maitag aufmerksam gemacht worden ist, der wird den Entwürfen sicherlich entnommen haben, dass an diesem Tag für die ganze Familie stellvertretend für eine Vielzahl verschiedener Aktionen fünf Highlights entsprechend akzentuiert wurden. Neben dem verkaufsoffenen Sonntag stehen der Hoppla-Kindertag, tolle Aktionen mit örtlichen Vereinen, die große Oldtimer-Schau und der private Flohmarkt dabei im Mittelpunkt der Werbung. Neben dem Marktplatz, auf dem der beliebte Hoppla-Kindertag mit seinem vielfältigen und vergnüglichen Programm die Familien in großer Anzahl anziehen wird, fungiert insbesondere das sich in unmittelbarer Nähe befindliche Zentrum als Hauptschauplatz des Mein Maitages. Außer den Gewerbebetrieben entlang der Hauptverkehrsstraße, finden auf folgenden Parkplätzen höchst interessante Aktionen statt: Rewe, Schleswiger Volksbank, Modehaus Harmening, Autohaus Devries, Aldi und Edeka und bei Juwelier Thiel.

Premiere wird das „Baggertrekken“ feiern, das auf dem Parkplatz von Edeka stattfinden wird. Dafür werden noch Teams gesucht, egal ob Männer, Frauen oder gemischt. Die Mannschaften sollen einen Bagger der Firma Werner Stave über eine festgelegte Strecke ziehen. Dem schnellsten Team winkt ein Spanferkelessen für 30 Personen, gestiftet von der Schlachterei Wiese. Spontananmeldungen vor Ort sind genauso möglich wie eine vorherige bei Christian Hansen, über 0170-4035031 oder E-Mail c.hansen@taxeagle.de.

uwa

Gleichzeitig mit Mein Maitag - Der Hoppla Kindertag

Spiel und Spaß auf dem Marktplatz

30. April

Ebeim Mein Maitag ist der neunte Hoppla-Kindertag. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr, gehört der Marktplatz den Kindern.  Der Kindertag schafft mit seinem wieder einmal vielfältigen, bunten und abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie die besten Ausgangspunkte für einen amüsanten Aufenthalt.  Verantwortlich dafür zeichnen seit vielen Jahren die professionellen Produzenten für Spaß, Fröhlichkeit und Belustigung, das Team von Hoppla aus Satrup, mit ihrer Firmenleitung Inga und Reinhard Jungeberg. Und dieses äußerst erfolgreich. Das Unternehmen lotet nach wie vor alle Möglichkeiten aus, um das Vergnügungspotenzial ihrer Veranstaltungen zum Wohle der Gäste zu optimieren, und dieses regelmäßig mit Erfolg.

Die Hoppla-Crew schafft auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Schleswiger Volksbank eG die besten Voraussetzungen, dass ein Höchstmaß an Zufriedenheit bei allen Besuchern erreicht wird. So kann man nach Herzenslust auf über 20 verschiedenen Hüpfburgen springen, rutschen, hüpfen und toben. Zudem versprechen Spielaktionen wie die Melkkuh, heißer Draht, Fotobutton sowie Tischkicker jede Menge Spaß und Spannung. Ebenso faszinierend die Neuheiten Seaworld Shooter, das große Fußball-Billard und eine Riesenrutsche mit sechs Metern Höhe. Auch die Freunde von Kinderschminken, Airbrush und Glitzertatoos sind beim neunten Hoppla-Kindertag bestens aufgehoben. Zu beachten sind außerdem die Skydancer, eine zehn Meter hohe aufblasbare Sektflasche und Laufkostüme. Die Eltern können im Turnier gegen die Kinder im Mega-Kicker, Schürzenjäger-Fußball oder der Fußball-Golf-Anlage antreten. Spaßfaktor auf höchster Ebene verspricht ein Ritt sowohl für Erwachsene als auch Kids auf dem Bull-Rider. Wer bereits Kenner der Hoppla-Kindertage ist weiß, dass das leibliche Wohl hier nicht zu kurz kommt. Auch diesmal wird mit Hoppla-Funfood, Popcorn, Zuckerwatte, Slush-Eisgetränk, Waffel am Stiel, Crepes, Bratwurst, Kuchen und verschiedenen Getränken für jeden Geschmack das Richtige dabei sein.

Schnell sein zahlt sich übrigens aus, denn diejenigen, die sich ab 11 Uhr unter den ersten 111 Gästen befindet, erhalten eine von Hoppla und der Schleswiger Volksbank gefüllte Überraschungstüte. Im Eingangsbereich wird der überdimensional große Willkommensbogen Moin Moin alle herzlich willkommen heißen, wo zudem ein Pagodenzelt zur Begrüßung der Teilnehmer aufgebaut ist.

Auch in diesem Jahr wird der Überschuss vom Hoppla-Kindertag einem guten Zweck zugeführt. Reinhard Jungeberg: „Wir werden mit der Unterstützung unserer Gäste das Geld dem Klinik-Clown im Krankenhaus zukommen lassen. Wir freuen uns über jeden Besucher der Veranstaltung, und laden dazu ganz herzlich ein.“uwa