Die Wochenschau

„Mein Traumzimmer“ - Aktion von der WochenSchau und Möbel Schulenburg

Ein Traumzimmer zum Greifen nah

Sie träumen schon länger davon, sich Ihr Traumzimmer einrichten zu können? Dann hat Möbel Schulenburg in Flensburg ein sehr attraktives Angebot für Sie. Gemeinsam verlosen die WochenSchau und das Flensburger Möbelhaus ein Traumzimmer im Gesamtwert von sage und schreibe 5.000 Euro! Auf welche Weise Sie diesen großartigen Preis gewinnen können, erfahren Sie in dieser Ausgabe der WochenSchau auf der Seite 3.

Gemeinde gibt Zuschuss für Freibadkabinen

Neue Sanitärabteilung

Es waren überwiegend positive Nachrichten, die der erste Vorsitzende vom Förderkreis des Freibads Heilige Quelle, Ulli Sudau, den Teilnehmern an der diesjährigen Mitgliederversammlung im Bürgerhaus unterbreiten konnte. Der Verein, der nun vier Jahre existiert, kann inzwischen erfreuliche 264 Mitglieder aufweisen. „Unser Ziel ist es, in dieser Saison vielleicht die Zahl 275 zu erreichen“, so Ulli Sudau zu diesem Thema.

Der Vorsitzende skizzierte dabei mit Unterstützung seines Stellvertreters Bodo Bastubbe einen Rückblick auf die abgelaufene Saison und trug auch einen Ausblick auf das Betriebsjahr 2018 vor, das nach seinen Vorstellungen mit dem Anbaden am ersten Mai beginnen soll. „Letztes Jahr hat uns leider das Wetter in Stich gelassen“, so Sudau. Und Schwimmmeister Rico Morgner betonte, dass deshalb lediglich 17995 Badegäste gegenüber 20373 im Vorjahre den Sprung ins Freibad-Wasser gewagt haben. „Dennoch haben wir mit einer Portion Galgenhumor das Beste daraus gemacht“, erklärte Morgner.  Insbesondere die zahlreichen weiblichen Besucher des Freibads dürfen sich auf ein völlig neues „Facelifting“ ihrer Sanitärabteilung freuen.

Die Gemeinde Süderbrarup ist dabei, diesen Bereich völlig neu und modern zu gestalten. Und da auch der Förderkreis sein Scherflein dazu beitragen möchte, wurde einstimmig beschlossen, diese wichtige und nachhaltige Maßnahme mit mindestens 10000 Euro aus den Mitteln des Vereins zu unterstützen.

Zunächst noch offen blieb das Ergebnis, wie sich die Freibadsympathisanten mit einbringen werden, wenn der Bauabschnitt Zwei mit der Renovierung der Herren-WC und Duschen anstehen wird, wobei auch hier ein grundsätzliches Interesse daran besteht, im Rahmen der Möglichkeiten helfen zu wollen.

Ulli Sudau dankte allen Mitgliedern und seinen Vorstand für die mit großem Teamspirit begleiteten Handlungsabläufe und Unterstützungen. Mit Worten erkenntlich zeigte er sich auch der Gemeinde, dem Bauhof der Gemeinde und der Kioskbetreiberin Doris Bielfeldt, die dort auch in diesem Jahr agieren wird, gegenüber. Mit dem Optimum an Stimmen wurde Ulli Sudau als 1. Vorsitzender wieder gewählt.Auch Anett Hamann fand in Abwesenheit für eine weitere Periode Bestätigung in ihrem Amt. Rita Margraf-Erichsen und Rico Morgner fungieren als Beisitzer, während Peter Weidemann in Zukunft die Kasse prüfen wird.uwa