Die Wochenschau

Vom 29. Juli bis 2. August : Brarup-Markt in Süderbrarup

"Auf in die fünfte Jahreszeit"

24. Juli: 

Einmal im Jahr gehen die Uhren in Süderbrarup anders als sonst. Das geschieht dann, wenn der Brarup Markt seine Pforten öffnet. Beginnend mit dem Fußballspiel zum Marktmeisterpokal,  zieht es die Besucher aus der ganzen Region zum größten Volksfest in Schleswig-Holstein. Dabei blickt der moderne Markt auf eine über 400-jährige Tradition zurück.

Weiter auf denSeiten 7-9

Zum sechsten Mal : „Musik am Noor“ in Arnis

"Werbung mit dem Klavier auf dem Wasser"

24. Juli

Arnis-Besucher, die auf das Noor schauen, werden erstaunt  sein, dass dort, wo eigentlich Boote sein müssten, jetzt ein Klavier auf dem Wasser schwimmt. Kenner der Szene dagegen wissen, dass sie sich auf musikalisches Highlight freuen dürfen, das  am Freitag, 12.  und Sonnabend, 13.  August stattfinden wird; das Musikfestival „Musik am Noor“. Damit bleibt sich der Veranstalter, Deutschlands kleinste Stadt Arnis, seiner Linie treu, das Musik-Festival weiterhin jährlich zu veranstalten, in diesem Jahr zum siebten Mal. Und sicher wird das Musikspektakel, auch weil kein Eintrittsgeld erhoben wird, wieder für einen übervollen Veranstaltungsort und verstopfte Straßen sorgen. Aber das fehlende Eintrittsgeld reicht nicht, um das Phänomen „Musik am Noor“ ausreichend zu deuten. Es ist auch die Schlichtheit einer Veranstaltung, die ohne Klamauk auskommt, ehrliche handgemachte Musik bietet, und in einfacher Umgebung ein Gefühl von Souveränität und Geborgenheit. Vor allem dann, wenn die Besucher einen schönen Sonnenuntergang bei flotter Musik und guter Bewirtung erleben dürfen.

Die Bühne steht in der „M & P Jachtwerft Paulsen“-Halle. Organisiert wird „Musik am Noor“ von einem Organisationsausschuss unter Leitung von Bürgermeister Bernd Kugler. Unterstützt wird er dabei von den Ausschussmitgliedern  Jan-Willem Paulsen, Jens Matthiesen, Thomas Wöltchen und Inke Matthiesen. Das Team hat wieder einiges auf die Beine gestellt. Das Programm steht. Und das Klavier, das jetzt drei Wochen lang auf dem Noor schwimmt, und die Straßennutzer auf die Veranstaltung aufmerksam machen soll, wird anschließend an das Fahrwasser geschleppt.  Dann soll es bei den Sportbootfahrern für die Veranstaltung werben. Erwartet werden wieder über 5.000 Besucher,  wenn das Wetter mitspielt.

Der Stapellauf fand jetzt im Beisein aller Ausschussmitglieder statt. Das Klavier wurde auf ein Holzfloß schwimmend zu Wasser gelassen. Einziges Besatzungsmitglied war Jens Matthiesen. Er musste dafür sorgen, dass das Floß nirgendwo anstieß. Dann wurde es von Jan Willem Paulsen per Motorboot an den ausgewählten Ankerplatz gezogen. Vor dem Akt hatte Bürgermeister Bernd Kugler die Helfer beim Stapellauf begrüßt, und dabei betont, dass „Musik am Noor“ ein Aushängeschild für Arnis sei. Und er hofft, dass es auch diesmal wieder ein schönes Fest wird.

Auch diesmal ist es dem Veranstalter gelungen, namhafte Bands für einen Auftritt zu gewinnen.  Da ist für jeden Geschmack musikalisch etwas dabei. Bürgermeister Bernd Kugler wird das Festival am Freitag, 12. August  mit der Stadtglocke eröffnen. Anschließend startet um 17 Uhr „Arp´s Willpower“ in der Besetzung  Rüdiger Arp, Mathis Wetzel, Birgit Schrader und Norman Gurk  mit  Retro-Blues-Rock.  Um 19 Uhr geht es weiter mit den „Swinging Feetwarmers“ und Swing und Dixieland. Der erste Tag endet mit dem „Brassballett“. Die Sänger und Tänzer starten ihre Show um 21.30 Uhr.

Am Sonnabend stellen sich sieben Bands vor. Ab 12 Uhr wird die Marchingband „Jazz oder nie“ des Kappelner Jazzclubs durch Arnis marschieren und auf die Veranstaltung aufmerksam machen. Parallel dazu wird das „Clarinet & Sax Revival Quartett“ mit Ulf Schirmer, Uli Ebeling, Hartmut Bethge und Dirk Zühlsdorff in der Paulsenhalle auftreten. Um 14 Uhr kommt „Vorsicht Schnulze“ mit handgemachter Musik und lauten Liedern.

Es folgen“Boogilicious“ (ab 16 Uhr),  „Fin Cocheroo & the LoFi-Few“  (ab 18 Uhr und „Neanders Jazzband“ (ab 20 Uhr).

In gewohnte Weise wird das 6. Festival „Musik am Noor“ mit der „Jay Ottawa Band“ beendet.  Start ist um 22 Uhr. Jay Ottawa, Singer–Songwriter, stammt aus Boston USA. Er kommt im Rahmen seiner Deutschlandtournee mit seinen Freunden nach Arnis und wird den Besucher „ehrlichen, handgemachten Blues-Rock“ präsentieren.rz