Die Wochenschau

SG erwartet MT Melsungen Nach Niederlage gegen THW mit neuen Kräften

"Heimsieg wird jetzt angepeilt"

31. August: 

Die SG Flensburg-Handewitt musste bereits am zweiten Spieltag die erste Saisonniederlage hinnehmen. Doch bereits am heutigen Nachmittag, kann die SG im zweiten Heimspiel der Saison Wiedergutmachung für die Derbypleite betreiben. Denn um 15 Uhr erwartet das Vranjes-Team den aktuellen Tabellenführer MT Melsungen in der Flens Arena geht es gegen die Hessen.

Jugendherberge KappelnSommercamp futOUR

"Begleitung auf Weg ins Berufsleben"

31. August

Vom 4. bis 21.August fand in der Jugendherberge Kappeln das Sommercamp futOUR statt. Das dreiwöchige Camp wurde von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein organisiert und begleitet Jugendliche auf ihrem Weg in das Berufsleben.

Bei dem Berufsorientierungsprogramm wurden 60 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen von Regional- und Gemeinschaftsschulen, sowie Förderzentren aus den holsteinischen Städten Kiel, Neumünster, Lübeck und Flensburg in der Jugendherberge Kappeln von 15 Pädagogen betreut. 

In drei Wochen hatten die Jugendlichen hier die Möglichkeit, ihre Stärken in Workshop-Gruppen zu festigen.

Ob Kunst, Kochen oder Handwerken – für jeden war etwas dabei. Während des Camps gab es auf dem Gelände verschiedene Projekte: So verwandelten die „ARTonauten“ beispielsweise das Untergeschoss der Jugendherberge kurzerhand in eine spacige Kunstgallerie mit eigens erstellten Werken. Die „Kappelmaniacs“ erkundeten Kappeln und entwickelten eine multimediale und aktionsorientierte Rallye.  Weiterhin gab es Minipraktika in den ortsansässigen Firmen um einmal in den Berufsalltag zu schnuppern und bestens auf die anstehenden Praktika im kommenden Schuljahr vorbereitet zu sein.

Am 21. August war es schließlich soweit: der Staatssekretär im Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein, Dirk Loßack, sowie die Eltern der Jugendlichen und Lehrkräfte, waren zur Abschlusspräsentation des Camps eingeladen. Auch der Bürgermeister der Stadt Kappeln, Heiko Traulsen, nahm an der Veranstaltung teil.

In mehreren Gruppen stellten die Schülerinnen und Schüler stolz ihre Projektergebnisse vor. Die Eltern staunten begeistert,, was der Nachwuchs in den letzen Wochen während des Sommercamps erlebt hat. Das Ergebnis sind farbenfrohe und individuelle Kunstwerke, gesundes und selbst zubereitetes Essen aus aller Welt, eigens kreierte Chillout-Möbel, 60 glückliche Jugendliche, Freundschaften für immer und viel Wissen rund um die Themen Ausbildung und Berufswahl.

An das Sommercamp schließt nun eine insgesamt zweijährige Begleitung mit gezielten Angeboten an, um die Jugendlichen ideal auf dem Weg ins Berufsleben weiter zu unterstützen.