Die Wochenschau

Die Gewinner des WochenSchau-Malwettbewerbes

"Viele tolle Osterbilder"

20. April: 

Wir von der WochenSchau Flensburg haben die drei Gewinner des Oster-Malwettbewerbs ausgewählt. Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, da viele Kinder sehr schöne Bilder gemalt und uns in den letzten Wochen zugesandt haben. So erreichten uns insgesamt 39 verschiedene Bilder. Bei unserer Auswahl haben wir versucht, die verschiedenen Altersklassen zu berücksichtigen. 

Der 1. Platz und ein Waren-Gutschein von Spielwaren Schmidt über 50 Euro geht  an Josephine Hübner (12 Jahre alt) aus  Kappeln. 
Über den 2. Platz und einen Gutschein über 30  Euro darf sich  Ina Jacobsen (7 Jahre) aus  Kappeln freuen. 
Den dritten Platz belegt Patrick Hastler (9 Jahre) aus Kappeln und erhält dafür einen Gutschein im Wert von 20 Euro. 

Wir bedanken uns bei allen Kindern, die sich an unserem  Malwettbewerb beteiligt haben. Euch und natürlich auch allen  Leserinnen und Lesern wünschen wir  frohe Ostern!

Begegnungszentrum Ellenberg Wiederwahl des Vorstandes

"Verein feiert zehnten Geburtstag"

20. April

Der Vorstand des Vereins „Begegnungszentrum Ellenberg e. V. (BeZ), Träger des Ellenberger Begegnungszentrums in den Räumen der ehemaligen katholischen Kirche, kann weiter in bewährter Zusammensetzung arbeiten. Dafür machten die 23 anwesenden Mitglieder auf der Mitgliederversammlung unter Leitung des Vorsitzenden Helmut Schulz den Weg frei, indem sie alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder einstimmig durch Wiederwahl bestätigten. Sie zeigten damit aber auch, dass sie mit der Vorstandsarbeit zufrieden waren. Wiedergewählt wurden die 2. Vorsitzende Marta Kraft, die Beauftragte für Kulturelle Angelegenheiten Sabrina Benecke-Kießler und die Beauftragte für soziale Angelegenheiten Helga Haubold.

Der Verein wurde 2004 gegründet, das BeZ 2005 übernommen. Beide werden somit 10 Jahre alt. Dieses kleine Jubiläum soll gefeiert werden. Aus anfänglicher Skepsis ist Vertrauen entstanden. Heute ist das BeZ eine  anerkannte Begegnungsstätte geworden, die allseits akzeptiert wird.  „Es ist ein Haus für alle“, betonte der Vorsitzende und betonte, dass das Haus zwar der Stadt gehöre, die Inneneinrichtung aber komplett dem Verein. Schriftwartin Helga Lorenzen ergänzte den Bericht: „Wir sind stolz auf das Geschaffene.“ Sie bedankte sich bei der Politik für die erhaltene Unterstützung. 

Zum Abschluss der Versammlung stellte Jens Luth die neue Internetseite des Vereins „Begegnungszentrum Ellenberg e. V.“ vor. Auf der Website werden, gemeinsam mit dem BeZ,  auch alle Mitgliedsvereine vorgestellt. In diesem Zusammenhang bat Jens Luth die Vereine darum, ihm Material zur Verfügung zu stellen. (rz)