Die Wochenschau

13. Kulturnacht am 2. Juli: Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche

"Husum lädt zur Kulturnacht"

26. Juni: 

Mit einer neuen Facette präsentiert sich in diesem Jahr die Husumer Kulturnacht, indem sie ein besonderes Augenmerk auf die jugendlichen Besucher richtet: Die Organisatoren gewähren ihnen am 2. Juli ab 18.00 Uhr in allen teilnehmenden Häusern und Einrichtungen den Zugang zu Kunst, Kultur, Literatur oder Film bei freiem Eintritt. Traditionsgemäß beginnt die bunte Nacht rund um die Husumer Kulturszene im Schloss vor Husum. Dort geben Bürgermeister Uwe Schmitz und der Vorsitzende des Vereins KulturNacht Husum Dr. Uwe Haupenthal den Startschuss. Den musikalischen Rahmen gestaltet zum Auftakt das „Duo Waldemar“ mit einem Programm, das an den Varietécharme der 1920er bis 1940er Jahre erinnert. Anschließend öffnen dann 24 Kultureinrichtungen zwischen 19.00 und 24.00 Uhr ihren Türen und gestalten ein für alle Generationen passendes, vielfältiges und buntes Programm. Neben   den sieben Museen der Stormstadt sind unter anderen das Kinder- und Jugendforum der Stadt Husum (BISS) mit einem musikalischen Beitrag beteiligt. Bekannte oder weniger bekannte Gospels erklingen im Weltladen und in Hartmann´s Landküche trifft mit der Hamburger Band „MANNSCHAFT“ Ohren- auf Gaumenschmaus. Des Weiteren präsentiert der Filmclub Husum e. V. im Kinocenter acht ausgewählte Kurzfilme der vergangenen Spielzeiten als Dauerschleife. Im Museum des Förderkreises Pole Poppensäler werden Märchen und Geschichten aus aller Welt erzählt und während eines Rundganges bei Kerzenschein im Schloss lässt Dr. Ulf von Hielmcrone die wechselvolle Geschichte des ehemals herzoglichen und königlichen Schlosses lebendig werden. Erstmalig kooperieren auch verschiedene Gastronomen mit dem Veranstalter der Kulturnacht. So finden die Nachtschwärmer bis in den späten Abend Einlass im Husum Pub, in das MS Nordertor, sowie den Restaurants Fratelli und Saloniki. Programmhefte sowie Eintrittsbändchen für die 13. Husumer KulturNacht gibt es zum Preis von 6.- Euro ab dem 20. Juni in der Tourist-Information und in der Schlossbuchhandlung sowie bei allen 24 teilnehmenden Einrichtungen. Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren haben freien Eintritt. Das ausführliche Programm ist auch im Internet unter www.kulturnacht-husum.de aufgeführt. (knu)         

Traditionelles Rosenfest - erstmals mit Abendprogramm: Rund um die „Königin der Blumen“

"Rosenträume in Friedrichstadt"

26. Juni

Am 2. & 3. Juli findet in der romantischen Holländerstadt das jährliche Rosenfest statt – erstmals mit Abendprogramm

Duftige Momente versprechen die Friedrichstädter Rosenträume am 02. und 03. Juli 2016, die den Reigen der sommerlichen Veranstaltungen eröffnen. Neben zahlreichen historischen Rosen, Kletter- und Rambler-Rosen, Strauch- und Beetrosen werden auch Lifestyle, Wohnen, Dekoration und Mode rund um die Königin der Blumen präsentiert.

Sechs Rosenzüchter zeigen in diesem Jahr ihre schönsten Pflanzen auf dem Steinernen Markt. Anja Andersen vom Tourismusverein Friedrichstadt freut sich auf die qualitativ hochwertigen Rosen: „Viele der gezeigten Rosen stammen aus dem Freiland und sind besonders robust. Und gerade die alten Sorten haben oft einen wunderschönen Duft.“

Auf dem angrenzenden „Grünen Markt“ finden sich allerhand Begleitprodukte zum Thema Garten und Rosen. Seifen und Duftöle, Vintage Bekleidung, Schmuck, Wohnaccessoires und Gartendekorationen, Biokräuter, Marmeladen, Staudenpflanzen und Knollen warten auf viele interessierte Gäste.

Die Friedrichstädter Gastronomie und die Friedrichstädter Landfrauen sorgen für das leibliche Wohl. Sommerliche Cocktails und leichte Leckereien können auf dem Markt verzehrt werden. Erstmals wird auch die „Kajüte 1876“ sich präsentieren; die Weinstube öffnet demnächst in Friedrichstadt ihre Türen. Wer mag genießt einfach nur die Atmosphäre und hört der „Stormtown Jazzcompany“ zu, die traditionell die Rosenträume mit einem Jazzfrühschoppen eröffnet.

Erstmals klingt in diesem Jahr der Samstag mit dem „Rosenträume Sommerabend“ auf dem Markt aus. Ab 19:00 Uhr spielt ein junges Hamburger Trio Songwriter Pop auf dem Grünen Markt. Gäste können schlemmen und schnacken, tanzen und einen entspannten Sommerabend unter den schattenspendenden Bäumen verbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.