Die Wochenschau

1. Holländertag am 1. Mai /Im Holländerstädtchen Friedrichstadt

Flair von Klein-Amsterdam

30. April: 

Auf dem Kirchengelände rund um die Remonstrantenkirche und auf der Kirchenstraße im Herzen der Stadt Friedrichstadt findet am 1. Mai,  von 10 bis 17 Uhr der erste Friedrichstädter Holländertag statt. Dabei werden viele wunderbaren Klischees über Holland erfüllt und Oranje-Leckerbissen angeboten. Ein buntes, holländisches Treiben erwartet die Gäste.

Sommerstück der Halligtor-Bühne: „Die Seniorenklappe“

Turbulenzen im Altersheim

30. April

Ein Theaterstück mit viel Esprit und Turbulenzen von Bernd Stehling mit dem Titel „Die Seniorenklappe“ steht in diesem Jahr auf dem Sommer-Spielplan der Halligtor-Bühne. Zum Inhalt: Marph Kox (Björn Petersen) will es noch einmal wissen! Er erbeutet auf seine alten Tage 500.000 Euro bei einem Banküberfall. Allerdings macht ihm auf der Flucht vor Hauptkommissar Bepenbrink (Ralph Ettrich) wieder einmal die zunehmende Arthrose zu schaffen, und so taucht er kurzerhand in der Seniorenresidenz „Freundeshaus“ unter. Aber schnell stellt er fest: Dieses Haus ist weitaus schlimmer als Arthrose! Hier nämlich findet scheinbar alles Platz, was glaubt, früher in der Schauspielerei, Kriminalschriftstellerei, bei den Kölner Verkehrsbetrieb oder sonst wo Rang und Namen gehabt zu haben. Und wer nicht glaubt, prominent gewesen zu sein, bereitet sich entweder auf den nahenden Weltuntergang vor, wie Estelle Dumont (Christel Volquardsen), versucht ehrenamtlich die richtigen Worte zu finden und alle mit Apfelkuchen zu versorgen wie Frau Freudenberger (Constanze Rusack). Hört sich schräg an - und ist es auch. Betreut wird die Chaos-WG, zu der auch Herr Hoppmann (Herbert Thomas), Hera Blank (Kornelia Gies) und Blanche Duval (Susanne Schmidt) gehören, von Heimleiter Graatz (Christian Andresen), dem Schwester Raki Satar (Änna Marquardsen) und Pfleger Rudi Rose (Manuel Rusack) assistieren. Als Marph schließlich sogar als Mann „vereinnahmt“ wird und seine Beute samt aller Habseligkeiten und Pistole ständig die Besitzer wechselt, droht dieses Haus für ihn zur Endstation zu werden.

Wo die Beute tatsächlich abgeblieben ist, sei hier natürlich nicht verraten.

Unter der Regie von Frieda Hansen, die auch für das Bühnenbild zuständig ist, präsentiert das Halligtor-Ensemble wieder beste Boulevardtheater-Unterhaltung mit viel Situationskomik und spritzigen Wort-Duellen. Für die Maske, Requisite, Kostüme und die Bühnenausstattung ist das gesamte Ensemble zuständig, Andreas Borchers kümmert sich um Ton und Technik. Matthias Johannsen organisiert als Inspizient erneut den reibungslosen Bühnen-Ablauf, über eventuelle Text-Hänger hilft - meist vom Publikum unbemerkt - Silvia Droll-Alraun als Souffleuse hinweg.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Dienstag, 2. Mai, in "Jörgs Hair-Shop" am Markt in Bredstedt. Ab 8.30 Uhr sind die Eintrittskarten erhältlich für die Premiere am 13. Mai, die Vorstellungen am 16. und 18. Mai sowie am 6., 9., 15., 18., 20. und 22. Juni (jeweils 20 Uhr) sowie die Nachmittagsvorstellung am 25. Juni um 16 Uhr. Telefonische Bestellungen können nicht entgegengenommen werden.