Die Wochenschau

Aktion zur Nordlichter-Ausgabe im Juli : Was lieben Sie an Schleswig-Holstein?

"Ihre Liebe zum hohen Norden"

22. Mai: 

Wir Schleswig-Holsteiner empfinden eine enge Verbundenheit zu unserem Bundesland. Viele von uns lieben das Meer, den Wind, das platte Land oder die regionalen Spezialitäten. Wir von der WochenSchau möchten gerne wissen, was Sie am hohen Norden  besonders lieben. Zudem möchten wir gerne Sie und Ihre Aussagen in den Seitenköpfen unserer großen Nordlichter-Ausgabe  2016, die am 17. Juli erscheinen wird, präsentieren. Alle Teilnehmer an der Aktion haben die Chance, Freikarten für die Tolk-Schau zu gewinnen. Weiter auf Seite 3

Sonnenschein: Viele Besucher nutzten gutes Wetter

"Flugplatz-Rundtour zählte Besucherrekord"

22. Mai

Dannewerk Noch nie zuvor waren so viele Menschen dabei – und das freute die Organisatoren des „Hermann-Büll“-Fahrrad- und Inlinerlaufs, der bereits zum 17. Mal auf dem Flugplatz des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 „Immelmann“ stattfand. Himmelfahrt geht es auf dem Flugplatz sportlich rund, dass wissen die Teilnehmer seit 17 Jahren - und das klappt offensichtlich auch ohne vorherige Werbung. Zum Gottesdienst, der mit viel Sonnenschein und musikalischer Begleitung des Posaunenchors aus Kropp und Haddeby unter freiem Himmel stattfand, rückten bereits mehr als 500 Menschen auf den Bänken dicht zusammen, denn ohne den Segen von Haddebys Pastor Kai Hansen ging es für die Radler, Läufer, Roller- und Skateboardfahrer, Nordic-Walker und Kinderwagen-Schieber schließlich nicht los. Nach und nach kamen immer mehr Teilnehmer dazu. An der Seite von Bürgermeisterin Anke Gosch sowie Schirmherr und Ehrenbürgermeister Hermann Büll begrüßte auch Kommodore Michael Krah die Besucher, darunter nahmen auch wieder zahlreiche Bewohner der Diakonie aus Kropp teil. Der gemeinsame Dank galt dem ehrenamtlichen Organisations-Team der Theoderlüüd Dennwark, Feuerwehr, Gemeinde, Diakonie sowie das Geschwader der Immelmänner – und auch Pastor Hansen und der Posaunenchor erhielten einen langanhaltenden Applaus der Besucher. Kommodore Krah schwang sich sogleich auf sein Rennrad. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Andrea fuhr er die rund zehn Kilometer weite Rundtour gleich zweimal. Auch Ehrenbürgermeister Hermann Büll, der die Veranstaltung einst ins Leben rief, ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seinen Enkeln auf dem Fahrrad dabei zu sein. Ralf Feddersen, Haddebys  Leitender Verwaltungsbeamter, drehte derweil in Inliner-Rollschuhen seine Runde. Und auch den Pastor sah man, gemeinsam mit Ehefrau Anja Hansen und den Kindern, auf dem Fahrrad.  Alt und Jung sportlich oder nicht, traf sich anschließend zum gemeinsamen Mittagessen und Klönschnack am Gelände des Flugplatz-„Crash-Tores“ der Gemeinde Dannewerk, das zum Verweilen einlud. chw