Die Wochenschau

Karten für den Klassiker gewinnen: Am 6. September SG den THW Kiel

"Erstes Nordderby im Titelkampf"

30. August: 

Die Uhr tickt. In einer Woche trifft  die SG-Flensburg-Handewitt im ewig jungen Handballklassiker auf den THW-Kiel.  Am kommenden Sonntag hat die SG die Chance, Revanche für die Niederlage im Supercup zu nehmen und sich zugleich einen ersten Vorteil im Kampf um die Deutsche Meisterschaft   zu erspielen. Die WochenSchau verlost zehn Eintrittskarten für das Duell.

Im Fokus: Kinder haben Rechte

"Aktionstag „Wir für Kinder!"

30. August

Ein zehnminütiger Gitarren-Crashkurs, ein Foto mit Wikingerjunge Lasse sowie ein Rätsel zu den Kinderrechten der UN-Konvention bietet am Sonnabend, 5. September, von 10 bis 14 Uhr, eine Infomesse auf dem Capitolplatz. Unter dem Motto „Wir für Kinder!“ stellten gut ein Dutzend Schleswiger Vereine und Einrichtungen ihre Angebote für Kinder und Jugendliche vor und bieten dabei etliche Mitmachaktionen an.

Die Idee zur der Informationsmesse sei ihnen am Runden Tisch gekommen, bei dem sie sich seit einem Jahr regelmäßig austauschen, erzählt Sandra Martensen, Leiterin des Jugendzentrums. Anlässlich des Weltkindertages, der Ende September stattfindet, „haben wir uns für diese Aktion entschieden um die – meist kostenfreien – Möglichkeiten vorzustellen, die Kinder und Jugendliche in Schleswig haben“. Neben dem Jugendzentrum sind die Kinderküche auf Tour, der Kreissportverband, AWO, das Sozial-Forum, das Jugendhaus Friedom, der Kinderschutzbund, Juki-Treff, Kinderspielzentrum, das dänische Slesvig-Fritidshjem sowie die Stadt Schleswig vertreten.

Die Aktion richtet sich vorwiegend an junge Besucher, aber auch Eltern würden angesprochen. „Denn viele kennen uns gar nicht“, so Martensen. Man wolle daher über das Angebot informieren und auch Hemmschwellen abbauen. Besonders Augenmerk der Aktion liegt auf der UN-Kinderrechtskonvention, „die wir an Stellwänden erläutern werden“, wie Brigitte Grage vom Kinderschutzbund erklärt. Gleichzeitig könnten Kinder dort fünf Minuten lang nachempfinden, wie es sich für Altersgenossen in einigen asiatischen oder afrikanischen Ländern anfühlt, schon von klein auf arbeiten zu müssen. kra