Die Wochenschau

25 Jahre „Conventional Sound“: Geburtstagskonzert

"Es darf abgerockt werden..."

28. September: 

Vor 50 Jahren wurde „Conventional Sound“ als Schülerband gegründet, vor 25 Jahren fand „Conventional Sound“ anlässlich eines  Revival-Konzertes in der Diskothek Ela-Ela wieder zusammen. In vielen Konzerten ist es der Band seitdem gelungen, sich ein begeistertes Publikum zu „erspielen“.

Bekannte und neue Hits sorgen für Stimmung – Musik zum Zuhören, Mitsingen und Tanzen. Gerne erinnern sich die Bandmitglieder an die beliebten „Oldie-Nights“ und die vielen Open Air-Veranstaltungen, bei denen sie auftraten. Bei der 25. Schleswiger Oldie-Night wurde die Band  sogar vom Bürgermeister der Stadt Schleswig für ihre Verdienste um das Schleswiger Kulturleben ausgezeichnet. Eine weitere Auszeichnung erhielt die Band für ihr soziales Engagement. Sie bekam den Sozialpreis der Stadt Schleswig 2003.

25 Jahre (wieder) „Conventional Sound“ – das soll nun ausgiebig mit einem Konzert gefeiert werden. Los geht es am Sonnabend, 4. Oktober, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Hotel Ruhekrug. Der Eintritt ist frei, Sitzplatzreservierungen sind möglich unter Telefon unter 04621-96100.

Als „Special Guests“ werden „The Beatniks“ und „Frank & Inken“ mit dabei sein.

Die „Beatniks“ feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen und sind an der „Wiedergeburt“ von „Conventional Sound“ nicht ganz unbeteiligt, denn die Bandmitglieder Claus Wegener und Larry Woggan organisierten die Veranstaltung „The Beat goes on“ vor 25 Jahren im Ela-Ela, was dazu führte, dass „Conventional Sound“ wieder zusammen fand. Die Beatniks stehen für guten Rock’n Roll, bekannte Oldies und Instrumentals.

Das Duo „Frank & Inken“" begleitete „Coventional Sound“ schon mehrfach bei den legendären Oldie-Nights im Ruhekrug. Sie werden im Foyer des Hotels gute, handgemachte Unterhaltung bieten.

Weltelite kämpft noch bis 5. Oktober um Titel und 120.000 Euro Preisgeld

"Windsurf World Cup Sylt"

28. September

Seit Freitag fliegen sie wieder. Die besten Windsurfer der Welt kämpfen noch bis  5. Oktober auf Sylt um Weltranglistenpunkte, den Sieg und ein Preisgeld von 120.000 Euro.  Der DAVIDOFF COOL WATER Windsurf World Cup Sylt ist eine der größten Wassersportveranstaltungen der Welt. Im Fokus steht Philip Köster . Der Deutsche ist bereits zweimaliger Weltmeister und möchte sich in diesem Jahr erneut den WM-Titel sichern. Informationen: www.windsurfworldcup.de.