Die Wochenschau

20 Jahre Küchen Hansen: Mit der WochenSchau wird eine Küchenzeile verlost

"Gewinnen Sie eine Küche!"

07. Februar: 

Mit einer ganz besonderen Aktion überraschen Kirstin und Maik Hansen ihre Kunden gleich zu Jahresbeginn: Sie verschenken - in Zusammenarbeit mit der WochenSchau -  eine komplette Küchenzeile, inklusive Montage und mit einem Wert von knapp 1900 Euro. Kirstin und Maik Hansen möchten mit der Verlosung der Küchenzeile den- oder diejenigen unterstützen, die zwar dringend Mobiliar benötigen, aber nicht über die erforderlichen Mittel dazu verfügen.

„Ob es sich um eine gemeinnützige Institution handelt, die mit der Küchenzeile zum Beispiel ein Betreuungsangebot erweitern könnte, oder um unverschuldet in Not geratene Personen spielt dabei keine Rolle. Die Modernisierung einer Ferienwohnung ist damit aber auf keinen Fall gemeint! Wichtig ist eine ausführliche Begründung und Situationsbeschreibung, und natürlich möchten wir uns vor Ort dann auch von den Gegebenheiten  überzeugen", betont Kirstin Hansen.

Die Küchenzeile ist 2,70 m breit, 2,20 m hoch und verfügt über Kühlschrank, Ceran-Kochfeld, Backofen, Dunstabzugshaube und Spüle mit Armatur und ist ein Erzeugnis aus dem Haus „Burger Küchen". Das deutsche Unternehmen zeichnet sich aus durch Kontinuität und Bodenständigkeit, wurde bereits 1917 gegründet und vertreibt seine Produkte überwiegend durch den Küchenfachhandel.  Wichtig ist Kirstin Hansen, dass die abgebildete Küchenzeile lediglich ein Beispiel darstellt: „Der Gewinner kann sich für die Ausstellungsküche entscheiden, er kann aber auch eine Front oder Arbeitsplatte wählen, die besser zu den vorhandenen Räumlichkeiten passt.“ Die Küchenzeile kann zudem erweitert und durch zusätzliche Geräte „aufgewertet" werden.

Maßgeschneiderte Umsetzung von Küchenwünschen

Was alles möglich ist, dazu berät das Küchen Hansen-Fachberaterteam gern ausführlich. Seit mittlerweile 20 Jahren steht der Name Küchen-Hansen in Bredstedt für die maßgeschneiderte Umsetzung von Kundenwünschen – je nach Geldbeutel und örtlichen Erfordernissen. „Ob es - wie hier - eine Küchenzeile oder ein gesamtes Raumkonzept sein soll, wir finden die zu unseren Kunden passenden Lösungen“, ist sich Maik Hansen sicher. Umfassende Beratung direkt zu Hause ist dank aktueller EDV-Programme möglich, allerdings ist ein Besuch des Küchenstudios in der Bredstedter Osterstraße (oder seit 2007 der Filiale in Tarp) in jedem Fall anzuraten.

„Es ist schon enorm wichtig, die neue Küche auch zu ‚begreifen‘, alle Ausstattungsdetails genau ins Auge zu nehmen und den Gesamteindruck der aufgebauten Elemente auf sich wirken zu lassen“, weiß Kirstin Hansen aus ihrer langen Erfahrung als Fachfrau in Sachen Küchenkonzeption.

Wenn Sie der Überzeugung sind, dass die Gewinn-Kriterien auf genau Sie oder Ihre Institution zutreffen, schreiben Sie bitte bis zum 19. Februar Ihre überzeugende Küchenzeilen-Gewinn-Begründung - gerne auch mit Fotos  -  an „Die WochenSchau"-Redaktion, Markt 23 in 25813 Husum oder per Mail: ute.pusch(at)diewochenschau.de. (wau)

Berufswahl: Agentur für Arbeit Schleswig lädt am 13. Februar zur Elternmesse

"Was soll das Kind denn nur studieren?"

07. Februar

Bei der Berufs- und Studienplatzwahl sind die Eltern immer noch entscheidende Ratgeber für ihre Kinder. Aber wer unterstützt die Eltern?

Am Sonnabend, 13. Februar, veranstaltet die Berufsberatung in der Agentur für Arbeit Schleswig eine Elternmesse. Von 10 bis 14 Uhr können sich Eltern sowie Schülerinnen und Schüler in den Räumen der Agentur für Arbeit Schleswig, Flensburger Straße 134, in Schleswig umfassend informieren.

Die Einladung in Richtung Eltern: „Kommen Sie mit uns und unseren Gästen ins Gespräch, informieren Sie sich über die vielfältigen beruflichen und schulischen Möglichkeiten Ihrer Kinder nach dem ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss, dem Mittleren Schulabschluss beziehungsweise Abitur.“

Die Kolleginnen und Kollegen der Berufsberatung Schleswig beraten zu allen Fragen rund um das Thema Eltern und Berufswahl und zeigen konkrete Unterstützungsmöglichkeiten auf.

 Ausbildungsvermittler geben den Besucherinnen und Besucher der Messe einen Überblick über den regionalen und überregionalen Ausbildungsmarkt. Auf diese Weise erfahren die Gäste, welche neuen und außergewöhnlichen Ausbildungsberufe es gibt und wie die Jobbörse online genutzt werden kann.

Zusätzlich zu den regionalen und überregionalen Informationen zum Ausbildungsmarkt warten Vertreter des EURopean Employment Services (EURES) mit Informationen auf. Überdies stehen sie für Fragen zum Thema Studium und Ausbildung in Dänemark zur Verfügung.

Darüber hinaus gibt es Infos vom Beruflichen Bildungszentrum Schleswig (BBZ). Die Gesellschaft für Beruf und Bidlung (bb) berichtet über Nachhilfe für Azubis. Als Experte für Bewerber-Coaching ist die Classig GmbH vertreten. Mit von der Partie sind zudem eine Schleswiger Ergotherapieschule und eine Damper Physiotherapieschule. Ferner können sich die Besucherinnen und Besucher über Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) aufklären lassen.

Als Arbeitgeber präsentieren sich neben der Agentur für Arbeit Flensburg, das Karrierecenter der Bundeswehr, das Finanzamt Eckernförde-Schleswig und die Landespolizei Schleswig-Holstein und die Kreisverwaltung Schleswig-Flensburg.

„Schon die Elternmesse 2015 war ein voller Erfolg. Wir freuen uns auch bei der zweiten Auflage auf viele Besucher und angeregte Gespräche in entspannter Atmosphäre“, so die Schleswiger Berufsberater.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bildunterschrift: Viele Schulabgänger strömen nach dem Erreichen der Hochschulreife in die Hörsäle der Universitäten. Foto: djd/wings