Die Wochenschau

Stadtfest wird wieder zum Leben erweckt: Musik auf vier Bühnen

"Schleswig „swingt“ wieder"

26. Juli: 

Drei Jahre ist es jetzt her, dass „Swinging City“ – eine der größten Musikveranstaltungen in Schleswig – „ad acta“ gelegt wurde. Einer, der das Stadtfest nicht aufgeben wollte, war Ingo Harder. Anfang des Jahres machte er sich an die Organisation, nun ist es soweit: Am Freitag, 31. Juli, und Sonnabend, 1. August, wird die Traditionsveranstaltung unter dem Namen „Schleswig swingt“ wieder aufleben.

Bei der Neuauflage setzen er und Mitorganisator Helmut Kruse, Inhaber der Busdorfer Diskothek „Vineta“, auf ein breites Programm, das sich auf vier Bühnen zwischen Capitolplatz und Kornmarkt verteilt. Somit fällt „Schleswig swingt“ etwas kleiner aus als sein Vorgänger, der einst die ganze Ladenstraße zwischen dem ehemaligen Hertie-Gebäude und Gallberg „bespielte“. Ansonsten wird es viele Parallelen geben – wie auch die vielen Imbiss- und Getränkestände. „Dabei“, betont Ingo Harder, „gebietet es die Fairness, dass Besucher ihre eigenen Getränke Zuhause lassen.“ Schließlich werde kein Eintritt genommen.  „Die Kosten der Veranstaltung müssen gedeckt werden“, bittet Ingo Harder um Verständnis, und  daher seien sogenannte „Rucksacktouristen“ unerwünscht. Gleichzeitig betont er, dass „Unruhestifter, die auf Gewalt aus sind, von Security und Polizei sofort des Platzes verwiesen werden“. Vielmehr wünsche er sich ein fröhliches Fest, das vor allem friedlich verläuft.

Für Sicherheit wird gleich doppelt gesorgt: So werden an beiden Tagen von 18 bis 1.30 Uhr der untere Bereich der Bismarckstraße sowie das südliche Ende der Michaelisstraße für den Verkehr gesperrt.

Offizieller Beginn von „Schleswig swingt“ ist am Freitag um 15 Uhr auf dem Capitolplatz. Zur Einstimmung wird die Kombo „Jazz oder nie“ schon ab 12 Uhr durch den Stadtweg ziehen. Im Anschluss folgen 22 Programmpunkte. Neben Musik vom Plattenteller locken jede Menge Live-Acts von „Conventional Sound“ über „Big Harry“ bis zum Sänger und Songwriter Ingo Haack. Und wenn die Schleswiger richtig „ins Swingen“ gekommen sind, sorgt das Tanzstudio „Ballallegra“ dafür, dass es auch so bleibt – mit lateinamerikanischem Tanzvorführungen.

Shuttle-Service

Ab 24 Uhr gibt es zudem an beiden Abenden einen kostenlosen Shuttle-Service in Stretchlimousinen vom Capitolplatz zur Aftershow-Party in der Diskothek  „Vineta“ in Busdorf.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Homepage:

www.schleswigswingt.de (kra)

25 Jahre Oldtimerfreunde Kropp e.V.: Oldtimer-Koppelfest

"Jubiläumsfest mit „bereiften Raritäten"

26. Juli

Das Oldtimer-Koppelfest mit US Car Treffen am kommenden Wochenende auf dem Waldsportplatz in Kropp steht in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Stern: Gleichzeitig feiern die Oldtimerfreunde Kropp e.V. ihr 25-jähriges Bestehen. Daher wird es bereits am Sonnabend, 1. August, nach der gemeinsamen Ausfahrt der Teilnehmer ab 18 Uhr  eine Jubiläumsparty geben, zu der auch Gäste sind herzlich willkommen sind.

Am Sonntag, 2. August, geht es um 9 Uhr mit dem Eintreffen der Fahrzeuge los. Um 10 Uhr gibt es einen Zelt-Gottesdienst mit Pastorin Jutta Selbmann bevor um 11 Uhr das Oldtimerfest offiziell durch die Koppelfest-Königin „Johanna I.“ und den Kreispräsidenten Ulrich Brüggemeier eröffnet wird.

Im Anschluss daran beginnen die Ausstellungen und Vorführungen. „Klaus Aal“ wird Fische räuchern und der Reitverein Klein Bennebek „Bellevue“ bietet Pony-Reiten an. Rasant geht es zu bei den Reiterspielen „Mounted-Games“, beim „Jump and Drive“, beim Kutsche fahren und Hindernisspringen. Die Ausstellung und Vorführung von Oldtimern, US-Cars, Exoten, Traktoren und landtechnischen Geräten sowie die Maschinenausstellung werden den Mittelpunkt der Veranstaltung bilden. Zum Abschluss gegen 16.30 Uhr warten die „Final Parade“ und die Preisverleihung durch Koppelfest-Königin „Johanna I.“  auf die Zuschauer. (ws)